Retelit -

Brennercom Tirol GmbH Privacy

ERKLÄRUNG ZUR VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN VON KUNDEN GEMÄSS DEN ARTIKELN 13 UND 14 DER VERORDNUNG (EU) NR. 2016/679 (“DSGVO“)

Sehr geehrte betroffene Person

gemäß Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren Sie die unten genannten Unternehmen der Retelit-Gruppe, dass die Daten Ihres Unternehmens (im Folgenden "Kunde") und die personenbezogenen Daten der in seinem Namen handelnden natürlichen Personen (im Folgenden "Daten") in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzverordnung EU 2016/679 (im Folgenden "DSGVO"), den geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, und in Übereinstimmung mit dieser Mitteilung verwendet und gespeichert werden.

Es versteht sich von selbst, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, die in Ihrem Namen handelnden natürlichen Personen über die Verarbeitung der in diesem Hinweis genannten Daten zu informieren und erforderlichenfalls deren Einwilligung einzuholen.

1. Wer wir sind

Die Unternehmen verarbeiten Ihre Daten je nach den in dieser Mitteilung angegebenen spezifischen Zwecken unabhängig voneinander als für die Datenverarbeitung Verantwortliche oder gemeinsam als gemeinsam für die Datenverarbeitung Verantwortliche, indem sie eine besondere Vereinbarung gemäß Artikel 26 der DSGVO abschließen, deren wesentlicher Inhalt auf Ihren schriftlichen Antrag hin den unten aufgeführten Kontaktpersonen zur Verfügung gestellt wird.

Nachstehend finden Sie die Liste der Miteigentümer:

Retelit S.p.A., die Muttergesellschaft der unten aufgeführten Unternehmen (im Folgenden auch die "Gruppe"), mit Sitz in Mailand, Via Pola 9, 20124, Steuernummer, USt.-Nr. 12897160151;

Retelit Digital Services S.p.A., mit Sitz in Mailand, Via Pola 9, 20124, Steuernummer, MwSt.-Nummer 12862140154;

Brennercom S.p.A. mit Sitz in Bozen, Via Antonio Pacinotti 12 - 39100 - Steuernummer, MwSt.-Nr. 01710910215;

PA ABS S.r.l., mit Sitz in Mailand, Via Pola 9, 20124, Steuernummer, USt.-Nr. 02690660309;

PA Expertise S.r.l., mit Sitz in Mailand, Via Pola 9, 20124, Steuernummer, Umsatzsteueridentifikationsnummer 02204750976;

IRIDEOS S.p.A., mit Sitz in Mailand, Viale Luigi Bodio 33/37, 20158 Steuernummer, MwSt.-Nummer 09995550960;

IRIDEOS DATA CENTER ITALIA S.r.l. mit Sitz in Mailand, Viale Luigi Bodio 33/37, 20158 Steuernummer, Umsatzsteueridentifikationsnummer 11920940969;

Brennercom Tirol GmbH, mit Sitz in Mailand, Eduard-Bodem-Gasse 8 - A-6020 Innsbruck, Umsatzsteueridentifikationsnummer ATU 628 358 19;

Gemeinsam der/die Inhaber oder gemeinsam die gemeinsamen Inhaber oder die "Retelit-Gruppe".

Weitere Informationen über die Unternehmensstruktur der Retelit Gruppe sowie Kontaktdaten finden Sie unter www.retelit.it.

Für jede Anfrage bezüglich der Datenverarbeitung kann man sich in jedem Fall an die Muttergesellschaft Retelit wenden, indem man Folgendes schickt

eine E-Mail an privacy@brennercom-tirol.at - privacy@retelit.it.

2. Datenschutzbeauftragter.

Die Muttergesellschaft Retelit hat zur Erleichterung der Beziehungen zwischen Ihnen und jedem Datenverantwortlichen einen Datenschutzbeauftragten (DSB) ernannt, zu erreichen über

Diese Kontaktmöglichkeiten werden auch auf der Website der Muttergesellschaft Retelit www.retelit.it zur Verfügung gestellt, wo auch alle Aktualisierungen veröffentlicht werden.

3. Art der Daten und Verarbeitungsmethoden

Im Rahmen der Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Herstellung und anschließenden Verwaltung der vertraglichen Beziehung mit Ihnen und/oder mit der Organisation, für die Sie der Ansprechpartner sind, erheben und verarbeiten die Auftragnehmer die folgenden Datenkategorien:

  1. Personen- und Identifikationsdaten (z. B. Vorname, Nachname, Steuernummer, Mehrwertsteuernummer, Videobilder);
  2. Kontaktdaten, wie z. B. Adresse des Wohnsitzes oder des Aufenthaltsortes, E-Mail-Adresse, Telefonnummer;
  3. Browsing-Daten (z. B. Cookies, IP-Adressen, Parameter in Bezug auf das vom Nutzer verwendete Betriebssystem und Gerät);
  4. telefonische und telematische Verkehrsdaten;
  5. Unternehmen, Branche, Rolle, Funktion;
  6. Bankdaten (z. B. IBAN-Code, Kreditkartennummer usw.) und sonstige für die Zahlung und/oder Rechnungsstellung erforderliche Informationen (falls zutreffend);
  7. Daten über Ihre Konsumgewohnheiten und Vorlieben, um Ihnen gezielte Angebote für Produkte und/oder Dienstleistungen der Auftragnehmer und/oder Geschäftspartner zukommen zu lassen;
  8. allgemein alle sonstigen Informationen, die für die Begründung und spätere Erfüllung des Vertrags oder für Neben- und/oder Funktionstätigkeiten erforderlich sind, einschließlich der Daten, die im Rahmen einer eventuellen Kreditwürdigkeitsprüfung und Betrugsverhütung erhoben werden.

Die Miteigentümer sammeln die Daten:

  • in den Räumlichkeiten der betroffenen Person, durch Kundenbetreuer und durch andere Kontaktmethoden, wie z. B. Websites und Anwendungen auf mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones;
  • durch Dritte, wie z. B. unsere Geschäftspartner, Marketing- und Marktforschungsunternehmen und Finanzrisikostellen;
  • aus öffentlichen Quellen wie Registern, Verzeichnissen und frei zugänglichen Dokumenten (z. B. Bilanzen oder Handelskammer-Visa) sowie aus Quellen wie gedruckten und/oder digitalen Zeitungen, Informationen aus Telefonbüchern, Websites von öffentlichen Einrichtungen und von Aufsichts- und Kontrollbehörden.

4. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung.

Die Daten werden gesammelt, verwendet und gespeichert:

  1. zur Erfüllung gesetzlicher und/oder behördlicher Verpflichtungen, denen die Auftragnehmer unterliegen, einschließlich Verpflichtungen steuerlicher, buchhalterischer und verwaltungstechnischer Art, die mit der Erbringung von Dienstleistungen oder dem Verkauf ihrer Produkte verbunden sind;
  2. zur Erfüllung von Verträgen, bei denen Sie Vertragspartei sind, und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihren Wunsch hin getroffen werden;
  3. für die Durchführung gewöhnlicher vorvertraglicher Tätigkeiten, die mit dem Zustandekommen des Vertragsverhältnisses zusammenhängen und/oder dazu beitragen, wie z. B. die Überprüfung der Kreditwürdigkeit, Zahlungsfähigkeit und/oder Zuverlässigkeit, um das Risiko eines möglichen Betrugs zu vermeiden;
  4. zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts der gemeinsamen Inhaber, auch vor Gericht;
  5. Unternehmenstransaktionen wie Verkäufe, Übernahmen, Fusionen, Spaltungen oder andere organisatorische Umwandlungen durchzuführen;
  6. zur Zusendung kommerzieller Mitteilungen über Produkte und Dienstleistungen, die den bereits gekauften ähnlich sind (so genannter "Soft-Spam"), unbeschadet des Rechts der betroffenen Person, jederzeit Widerspruch einzulegen;
  7. Umfragen und andere Aktivitäten zur Kundenzufriedenheit" zu versenden, die darauf abzielen, den Grad der Zufriedenheit zu ermitteln und/oder die Qualität der den Kunden erbrachten Dienstleistungen zu verbessern;
  8. für die Durchführung von Marktforschungen, Werbeinitiativen und den Versand von kommerziellen Mitteilungen durch die Auftragnehmer und/oder Geschäftspartner über ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen und die von Dritten, die im Bereich der digitalen Dienste, Infrastrukturen und IKT tätig sind, per E-Mail, Newsletter, SMS, MMS und/oder per Post oder Telefonanrufe mit Betreiber;
  9. zur Erstellung von Profilen, um das Werbeangebot gezielt zu gestalten und die unter dem vorstehenden Punkt genannten Marketingmaßnahmen zu individualisieren;
  10. für die Weitergabe von Daten an Dritte, die im Bereich der IKT-Dienstleistungen und -Infrastrukturen tätig sind, um Werbemaßnahmen und Veranstaltungen durchzuführen und kommerzielle Mitteilungen über ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen zu versenden;
  11. anonyme und aggregierte Analysen von Telefon- und Telematikdaten durchzuführen, um die von den Auftragnehmern angebotenen Technologien und Dienste zu verbessern.

Die Verarbeitung der Daten für die unter a), b) und c) genannten Zwecke bedarf nicht Ihrer Einwilligung, da sie zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, zur Erfüllung von Verträgen, deren Vertragspartei Sie sind, und/oder zur

Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihren Wunsch hin getroffen werden, gemäß Art. 6, c. 1, Buchst. b) und c) der DSGVO erforderlich ist.

Die Verarbeitung der Daten für die Zwecke unter d), e), f), g), k) bedarf nicht Ihrer Zustimmung, da sie für die Verfolgung des berechtigten Interesses der Unternehmen gemäß Art. 6, c. 1, Buchst. f) der DSGVO erforderlich ist.

Die Verarbeitung der Daten für die Zwecke unter h), i) und j) erfordert Ihre Einwilligung gemäß Art. 6, c. 1, Buchstabe a).

In Bezug auf die unter Buchstabe j) genannten Tätigkeiten beachten Sie bitte auch, dass Ihnen gemäß den einschlägigen Bestimmungen der Datenschutzbehörde weitere Informationen über die Verarbeitung durch Dritte, an die die Daten weitergegeben werden können, zur Verfügung gestellt werden können.

5. Bereitstellung von Daten.

Die Bereitstellung der Daten für die Zwecke unter a), b) und c) stellt eine gesetzliche bzw. vertragliche Verpflichtung dar: In diesen Fällen macht es die Nichtbereitstellung der Daten den Unternehmen unmöglich, Geschäftsbeziehungen mit Ihnen aufzunehmen und/oder fortzusetzen.

Die Bereitstellung der Daten für die Zwecke unter d), e), f), g), k) ist fakultativ, jedoch für die Verfolgung der berechtigten Interessen der Unternehmen erforderlich, unbeschadet Ihres Rechts, der Verarbeitung jederzeit zu widersprechen, wenn Sie sich in einer besonderen Situation befinden.

Die Bereitstellung der Daten für die Zwecke unter h), i) und j) ist fakultativ, und die Nichtbereitstellung dieser Daten führt dazu, dass die Unternehmen nicht in der Lage sind, die für die Erreichung der betreffenden Zwecke erforderlichen Tätigkeiten auszuführen, ohne dass dies Konsequenzen für den Abschluss und/oder die Ausführung des Vertrags hat.

Was den Zweck unter f) betrifft, so können die Unternehmen die E-Mail-Adressen, die Sie im Rahmen eines früheren Verkaufs von Produkten und Dienstleistungen angegeben haben, unbeschadet Ihres Rechts, einer solchen Verarbeitung jederzeit zu widersprechen (entweder zu Beginn oder bei späteren Mitteilungen), in der im entsprechenden Abschnitt dieser Mitteilung beschriebenen Weise verwenden.

6. Begünstigte oder Kategorien von Begünstigten

Die Daten können den folgenden Personen zugänglich gemacht, zur Kenntnis gebracht und/oder mitgeteilt werden, die von den für die Verarbeitung Verantwortlichen - je nach Fall - als Datenverarbeiter, Beauftragte, gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortliche oder als eigenständig für die Verarbeitung Verantwortliche benannt werden können:

  • Angestellte oder Mitarbeiter in irgendeiner Funktion von Unternehmen der Gruppe;
  • öffentliche oder private Einrichtungen, natürliche oder juristische Personen, auf die die Unternehmen zurückgreifen, um die für die Verfolgung des oben genannten Zwecks erforderlichen Aktivitäten durchzuführen

und/oder an die die Inhaber der Daten aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Verpflichtungen und/oder zu kommerziellen Werbezwecken vorbehaltlich Ihrer Zustimmung die Daten weitergeben müssen. In jedem Fall werden die Daten nicht weitergegeben.

7. Dauer der Lagerung.

Die für die Verarbeitung Verantwortlichen werden Ihre Daten nur so lange verarbeiten, wie es für die Erreichung der angegebenen und in dieser Mitteilung beschriebenen Zwecke unbedingt erforderlich ist. Je nach Zweck der Verarbeitung sind insbesondere die folgenden Aufbewahrungsfristen vorgesehen:

Vorvertragliche Tätigkeitenbis zu 24 Monate nach der Datenerhebung
Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen bis zu 10 Jahre nach Beendigung der Erbringung von Dienstleistungen/Produkten
Administrative, buchhalterische und steuerliche Zwecke bis zu 10 Jahre nach Beendigung der Erbringung von Dienstleistungen/Produkten
Prüfung der finanziellen Zuverlässigkeit, der Zahlungsfähigkeit und der Betrugsbekämpfung für die Dauer des Vertragsverhältnisses
Marketing-Zwecke bis zum Widerruf der Einwilligung oder 24 Monate nach Beendigung des Vertragsverhältnisses
Profiling für Marketingzwecke bis zum Widerruf der Einwilligung oder 24 Monate nach Beendigung des Vertragsverhältnisses
Verarbeitung für die Durchführung von Direktmarketingaktivitäten 24 Monate nach Beendigung des Vertragsverhältnisses, es sei denn, das Widerspruchsrecht wird gemäß Artikel 21 Absätze 2 und 3 der Datenschutzgrundverordnung ausgeübt
Behandlung für das Management außergerichtlicher, gerichtlicher und behördlicher Rechtsstreitigkeiten für die Dauer des Vertragsverhältnisses, es sei denn, sie wird im Falle eines anhängigen Rechtsstreits mit Kunden und/oder Nutzern der Websites unseres Unternehmens verlängert
Aufzeichnung von Anrufen zur Überprüfung der Servicequalität und zur Schulung der Mitarbeiter des Kundendienstes für 6 Monate ab dem Erwerb der Aufzeichnung des Telefongesprächs
Durchführung von Umfragen und anderen Erhebungen zur "Kundenzufriedenheit". 24 Monate nach Beendigung des Vertragsverhältnisses
Verarbeitung von Telefon- und/oder Telematik-Verkehrsdaten zu Zwecken der Dienstabrechnung bis zu 6 Monate, sofern sie nicht verlängert werden, für die Bearbeitung von Streitfällen
Vorratsspeicherung von Telefon- und/oder Telematikverkehrsdaten zum Zwecke der Ermittlung und Verfolgung von Straftaten 12/24/72 Monate, je nach den spezifischen gesetzlichen Bestimmungen
Aggregierte Profilerstellung von Verkehrsdaten zur Verbesserung der Qualität der vermarkteten Dienste und/oder Produkte für 24 Monate nach Beendigung des Vertragsverhältnisses, es sei denn, das Widerspruchsrecht wird gemäß Artikel 21 Absätze 2 und 3 der Datenschutz-Grundverordnung ausgeübt.

8. Übermittlung von Daten an Drittländer.

Die gemeinsamen Inhaber verpflichten sich, die Daten innerhalb der Europäischen Union zu verarbeiten und zu speichern.

Ungeachtet des Vorstehenden können die Daten zur Erreichung der in Absatz 4 genannten Zwecke an Einrichtungen mit Sitz in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums übermittelt werden, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen Dienstleistungen im Zusammenhang mit den durchgeführten Verarbeitungstätigkeiten erbringen (z. B. Technologiedienstleister, Cloud, CRM usw.).

Eine solche Übermittlung erfolgt gegebenenfalls unter Einhaltung der in der DSGVO vorgesehenen Bedingungen und wird je nach Empfänger durch den Rückgriff auf die von der Europäischen Kommission angenommenen Standardvertragsklauseln oder - alternativ - auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der Kommission und/oder eines anderen durch die Referenzgesetzgebung zugelassenen Instruments geregelt, einschließlich der Einhaltung des Zertifizierungsmechanismus des "EU-U.S. Data Privacy Framework".

9. Rechte, die von der betroffenen Person ausgeübt werden können.

Während des Zeitraums, in dem die für die Verarbeitung Verantwortlichen Ihre Daten verarbeiten, können Sie als betroffene Person jederzeit die in den Artikeln 15 bis 22 der Datenschutz-Grundverordnung vorgesehenen Rechte ausüben:

  1. Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Ihre Daten verarbeitet werden oder nicht, und gegebenenfalls das Recht, alle Informationen über eine solche Verarbeitung zu erhalten;
  2. Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, Ihre Daten berichtigen zu lassen, wenn sie unvollständig oder unrichtig sind;
  3. Recht auf Vergessenwerden: Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu erwirken, wenn diese für die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses nicht relevant sind und/oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der die Dateninhaber unterliegen, und/oder zur Begründung, Ausübung und/oder Verteidigung eines Rechtsanspruchs erforderlich sind;
  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, in den in Artikel 18 der DSGVO vorgesehenen Fällen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen;
  5. Recht auf Übertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und ihre Übermittlung an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu verlangen, sofern dies technisch machbar ist.
  6. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung aus berechtigtem Interesse: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, wenn diese auf der Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgt, es sei denn, es liegen für den für die Verarbeitung Verantwortlichen berechtigte Gründe für die Fortsetzung der Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, wie z. B. die Begründung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechtsanspruchs.

  7. Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung zu Marketingzwecken: Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten zu den Zwecken h), i) und j) jederzeit zu widerrufen, indem Sie auf den entsprechenden Link am Ende von Werbe-E-Mails klicken und eine spezielle Anfrage an privacy@brennercom-tirol.at oder an privacy@retelit.it senden oder - sofern verfügbar - durch Zugriff auf den Kundenbereich unter Verwendung der entsprechenden Funktion.

10. Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei der Garante.

Sie haben das Recht, bei der Datenschutzbehörde eine Beschwerde zum Schutz personenbezogener Daten einzureichen, falls Sie der Ansicht sind, dass die Rechte, die Sie gemäß der DSGVO besitzen, verletzt wurden. Die Verfahren zum Einreichen einer Beschwerde bei der Datenschutzbehörde finden sich auf der Website: https://www.dsb.gv.at/Eingabeformular-online/Eingabeformular-online.html .

11. Schlussbestimmungen.

Die Retelit Gruppe behält sich das Recht vor, diese Information zu ändern und/oder zu aktualisieren, auch auf der Grundlage von Änderungen der geltenden Gesetzgebung zum Schutz personenbezogener Daten sowie von Änderungen in der Unternehmensstruktur der Gruppe.

Die aktualisierte Fassung der Informationsschrift ist stets auf der Website der Muttergesellschaft unter www.retelit.it abrufbar.