​GENERAL DATA PROTECTION REGULATION

Brennercom AG hat mit den betriebsinternen Anpassungen an die europäische Verordnung zum Datenschutz DS-GVO (Datenschutz-Grundverordnung) 2016/679 begonnen.

Die EU-Verordnung gilt ab dem 25. Mai 2018, das heißt ab diesem Datum müssen die Vorschriften von allen öffentlichen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen erfüllt werden.
Unter den Neuerungen der europäischen Datenschutz-Verordnung sind unter anderem folgende zu nennen:
Die Grundsätze des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen schreiben vor, den Datenschutz als fundamentales Element bei allen Verarbeitungsschritten zu berücksichtigen und allen datenschutzbezogenen Belangen schon ab der Planungsphase der Verarbeitungstätigkeiten Rechnung zu tragen.
- Gemäß dem Grundsatz der Rechenschaftspflicht muss der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten nachweisen, alle rechtlichen, organisatorischen und technischen Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes ergriffen zu haben, wozu u. a. die Ausarbeitung spezifischer Organisationsmodelle gehört. 
- Im Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten sind alle Tätigkeiten der Datenverarbeitung sowie die dafür eingesetzten Sicherheitsverfahren aufzuführen und zu beschreiben.
- Weitere Pflichten zur Information und Einholung der Zustimmung ergänzend zu den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (Codice Privacy). Die Information muss in einer klaren und einfachen Sprache verfasst sein, und die Einwilligung hat gesondert, in Kenntnis der Sachlage und ausdrücklich zu erfolgen.
- Das Recht auf Datenübertragbarkeit in Fällen, in denen die Übertragung der Daten von einem Anbieter zu einem anderen erforderlich ist.
- Das Recht auf Löschung, also das Recht des Betroffenen, die Löschung eines Teils seiner im Netz befindlichen Daten zu verlangen. Vorbehalten bleibt das Recht auf Pressefreiheit in allen Fällen, in denen ein Interesse der Allgemeinheit oder ein historisches Interesse besteht.
- Das Data Breach-Verfahren, also die Meldung von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten an die Aufsichtsbehörde sowie gegebenenfalls auch an die Betroffenen innerhalb von 72 Stunden.
- Die Benennung eines Datenschutzbeauftragten, also einer natürlichen oder juristischen Person mit spezifischen Kenntnissen der Gesetzesvorschriften und der Praxis in puncto Datenschutz, die den Verantwortlichen bei den Verarbeitungstätigkeiten unterstützen soll. Zu den Aufgaben des Datenschutzbeauftragten gehört unter anderem das „Privacy Impact Assessment“, eine Datenschutz-Folgeabschätzung zur Analyse des Risikos, dem die personenbezogenen Daten ausgesetzt sind, und zur Beurteilung der Angemessenheit der vom Verantwortlichen eingesetzten Sicherheitsmaßnahmen. Die Benennung des Datenschutzbeauftragten ist in drei Fällen zwingend vorgesehen, wenn nämlich:
· die Verarbeitung von einer Behörde oder öffentlichen Stelle durchgeführt wird,
· die Kerntätigkeit des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters in der Durchführung von Verarbeitungsvorgängen besteht, welche eine umfangreiche regelmäßige und systematische Überwachung von betroffenen Personen erforderlich machen,
· die Kerntätigkeit des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters in der umfangreichen Verarbeitung besonderer Kategorien von Daten oder von personenbezogenen Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten besteht.

In allen anderen Fällen ist die Benennung eines Datenschutzbeauftragten freiwillig.

Das Unternehmen Brennercom S.p.A. vertritt seit je her die Auffassung, dass der Schutz und die Sicherheit aller personenbezogenen Daten von Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten einen fundamentalen Aspekt und ein vorrangiges Ziel bei der Ausübung der Geschäftstätigkeiten darstellt.
Für Brennercom ist es daher von grundlegender Bedeutung, alle Geschäftstätigkeiten im Sinne eines rechtskonformen, von Integrität geprägten Verhaltens zu gestalten und nicht einwandfreie Handlungsweisen zu vermeiden. Die Einhaltung des Datenschutzrechts bedeutet eine weitere Garantie für den Schutz der Daten aller Personen und Akteure, mit denen Brennercom Kontakt hat.

Brennercom Business Partner Meeting 2017​

IT ALS TEAMSPORT

Eine Mannschaft, auf die man einfach stolz sein muss

Mit dem Ziel, die Zusammenarbeit mit den eigenen Vertriebspartnern zu stärken, hat die Brennercom Gruppe eine neue Saison gestartet. Zu diesem Zweck wird eine exklusive Veranstaltung am 16. November 2017 im Herzen von Franciacorta organisiert – in einem der eindrucksvollsten Orte der Provinz Brescia.

Ein starker Erfahrungstag, voller Ideen und Anregungen. Unsere Vision von Informationstechnologie als Teamsport wird über interaktive Momente und einen regen Austausch geführt.

Die wichtigen Beiträge jedes einzelnen Partners zeigen den unzweifelhaften Mehrwert der Kooperation und di positive Synergie zwischen Gruppen, die an einer Zusammenarbeit gewohnt sind.

Eine Synergie, die auch durch die Einführung von neuen Produkten, Lösungen und einem innovativen Serviceteam verstärkt wird. Durch Effizienz schaffen wir es unseren Kunden vom ersten Kontakt bis hin zur Lieferung einen reibungslosen Prozess zu gewährleisten. Was bisher geschah, ist vielversprechend für die Zukunft: eine verstärkte Zusammenarbeit im Rahmen des Value Driven Partner Programms von Brennercom.

Dieses Treffen wird ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Excellence sein. Unter diesen Umständen ist das Zusammensein nicht nur Synonym für Stärke, sondern vor allem für verstärktes Vertrauen.

„DIGITAL BUSINESS TRENDS“: Das erste DBT-Event zum Thema „DigitalerWandel“ war ein Erfolg

BOZEN. Zur ersten Ausgabe der „Digital Business Trends“ Südtirol (DBT) zum Thema „Digitaler Wandel“ folgten zahlreiche Kommunikations-, IT- und Marketingverantwortliche Verschiedener Südtiroler Unternehmen der Einladung von Südtirol Online Marketing.

Das erste Südtiroler DBT-Event, organisiert von Südtirol Online Marketing in Zusammenarbeit mit Alperia, Brennercom und Despar, war ein voller Erfolg. Pünktlich startete die Veranstaltung mit der Begrüßung und der Einführung durch die Moderatorin Cristina Ferretti und Gastgeber Alex Mayr sowie durch die beiden Ideatoren der bekannten österreichischen Networking-Reihe DBT Barbara Rauchwarter und Alexis Johann. Im Anschluss folgte die Keynote von Professor Kurt Matzler zum Thema „Digitaler Wandel–Was auf Führungskräfte und Unternehmen zukommt“.
Danach startete eine Diskussionsrunde zu diesem Thema, an der neben Professor Matzler, Cristina Ferretti und Alex Mayr auch Brennercom-Geschäftsführer Karl Manfredi, Alperia-Smart-Region-Geschäftsführer Sergio Marchiori und Digital Marketing Manager Marco Marchetti von Despar/Aspiag teilnahmen. Der offizielle Teil der ersten DBT-Südtirol-Veranstaltung voller neuer Ideen, innovativer Zukunftsaussichten und kreativer Entwicklungsmöglichkeiten wurde mit einer Fragerunde beendet, und die zahlreich erschienenen Gäste gingen zu einem gemeinsamen „Get together“ über, bei dem der lockere Austausch im Vordergrundstand. Begleitet wurden die angeregten Gespräche von leckerem Fingerfood. Und das nächste „Digital Business Trends“-Event steht bereits am 22. Februar 2018 im Kalender.

Quelle: Stol.it

​BRENNERCOM WIRD CLOUDFLARE CERTIFIED PARTNER

​Brennercom freut sich die Partnerschaft mit Cloudflare, dem Website-Performance- und Sicherheitsunternehmen, bekannt zu geben.
Als Cloudflare Certified Partner bieten wir all unseren Kunden die Möglichkeit, den kostenlosen Plan auf ihren Websites zu aktivieren. Sobald Ihre Website dem Cloudflare-Netzwerk beitritt, werden Sie erhebliche Leistungssteigerungen und Schutz vor Online-Bedrohungen bemerken.

Wer ist Cloudflare?

Cloudflare ist ein Content Delivery Network (CDN), welches die Leistung und Sicherheit jeder Webseite in seinem Netzwerk erhöht und vor einer Vielzahl von Bedrohungen und Angriffen schützt. Über 6.000.000 Webseiten werden im Cloudflare-Netzwerk betrieben (z.B. Blogs, E-Commerce-Webseiten, Webseiten von Fortune-500-Unternehmen, nationalen Regierungen). Cloudflare steuert fast eine Billion monatliche Seitenaufrufe - mehr als Amazon, Wikipedia, Twitter, Zynga, AOL, Apple, Bing, eBay, PayPal und Instagram zusammen - und mehr als 25% der Internetbevölkerung surft durch das Cloudflare-Netzwerk.


Faster Web Performance

Cloudflare wurde entwickelt, um eine Hosting-Plattform wie Brennercom schneller, sicherer und zuverlässiger zu machen.
Das Netzwerk von Cloudflare umfasst zurzeit 118 Rechenzentren, verteilt auf der ganzen Welt. Wenn Sie sich bei Cloudflare anmelden, wird den Datenverkehr an das nächstgelegene Rechenzentrum weitergeleitet.
Während Ihr Datenverkehr durch die Rechenzentren verläuft, werden auf intelligente Weise ermittelt, welche Teile Ihrer Website statisch und dynamisch sind. Die statischen Teile werden für einen kurzen Zeitraum – normalerweise weniger als zwei Stunden – auf Cloudflare-Servern zwischengespeichert, bevor es geprüft wird, ob sie aktualisiert wurden. Indem sich die statischen Teile Ihrer Webseite automatisch näher an Ihre Besucher verschieben, verbessert sich die Gesamtleistung Ihrer Webseite erheblich.
Im Durchschnitt bemerken die Cloudflare-Kunden einen Rückgang um 60% der Bandbreitennutzung und um 65% der Gesamtanfragen an ihre Server. Der Gesamteffekt ist, dass Cloudflare die Ladezeit für Seiten auf Ihrer Webseite in der Regel um 50% reduziert. Im Klartext bedeutet eine höhere Interaktion und zufriedenere Besucher.

Broad Web Security
Zu Beginn des Jahres 2016 hat Cloudflare einige der größten DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service) erlebt und gemildert. Wenn solche Angriffe zunehmen, handelt Cloudflare verstärkt, um Webseiten zu schützen. Der Sicherheitsschutz von Cloudflare bietet eine breite Palette von Schutzmaßnahmen gegen Angriffe wie DDoS, Hacking oder an Blog bzw. Kommentarformulare gesendeten Spam. Der Cloudflare-Ansatz hat den Vorteil, dass das System umso intelligenter wird, je mehr Sites Teil der Cloudflare-Community werden. Cloudflare analysiert in Echtzeit den Internetverkehr von Hunderten von Millionen Besuchern und passt die Sicherheitssysteme an, um sicherzustellen, dass ein guter Verkehr durchkommt und ein schlechter Verkehr gestoppt wird.

​​​S​ANDRO RIZZETTO
CIO&Quality Assurance Mngr
MICROGATE​

Sandro Rizzetto erzählt uns von seinem innovativen Betrieb und von den Vorteilen, die ihm die CLOUD von Brennercom gebracht hat. Die hohen Leistungen, der einfache Gebrauch und die selbstständige Verwaltung sämtlicher Handlungen über Browser sind nur einige der Stärken dieser angewandten virtuellen Lösung.

microgate_def_43mb_540p

​CLOUD SOLUTION PARTNER

Brennercom ist seit kurzem Microsoft Cloud Service Provider (Direct CSP). Damit kann das ICT-Unternehmen mit Hauptsitz in Bozen verschiedene Microsoft-Lösungen anbieten, die aus der Cloud kommen. Dazu zählt vor allem Office 365, das im Büroalltag nach wie vor der Standard ist. Mittlerweilen sind die Microsoft-Produkte derart integriert, dass alle möglichen Geschäftstätigkeiten optimal unterstützt werden: Email, Dokumentenverwaltung, Videokonferenzen und vieles mehr.
Brennercom bietet diese Lösungen an, inklusive Beratung, Installation und Betreuung.

​JETZT DEN TRAUMJOB FINDEN!

​Sie brennen für die Welt der Information Technology, sind kompetent, neugierig, motiviert und möchten sich in einem dynamischen Arbeitsumfeld beweisen? Dann kommen Sie zur Brennercom! Informieren Sie sich hinsichtlich offener Stellen und Aufgabenbereiche, um sich mit einer Beschreibung Ihres beruflichen Backgrounds und Ihres Erfahrungshorizonts zu bewerben. Wir empfehlen, die Bewerbung online für konkrete Stellengesuche einzureichen und nicht als Initiativbewerbung, denn unser Stellenangebot wird kontinuierlich aktualisiert.

DAS BRENNERCOM TEAM: JETZT NOCH SCHNELLER UND EFFIZIENTER

Bozen, 26. August 2017. Die Techniker des Brennercom-Teams haben die Konfiguration von 70 neuen PCs eines Kunden an einem Tag abgeschlossen. Die Operation würde normalerweise 20 Tage dauern, aber mit Hilfe der Landesk-Plattform war es möglich, den gesamten Prozess an einem Tag abzuschließen.

Die Installation des Betriebssystems, Antivirus, Office 365 und die Konfiguration der Mailbox erfolgte gleichzeitig auf allen neuen Geräten. Auf diese Weise können die neuen PCs sofort von den Mitarbeitern genutzt werden.

​1. Südtiroler Fußball-Firmencup 2017

​Brennercom ist Hauptsponsor des 1. Südtiroler Fussball-Firmencups, der am 10. Juni 2017 in Eppan stattfindet. Organisiert wird das Event von SportNews.bz (Athesia-Gruppe) und unterstützt die Benefizaktion "Südtirol hilft". Brennercom nimmt auch mit einem eigenen Team teil.

Brennercom%20Firmencup

BRENNERCOM-DELEGATION BEI KONFERENZ VON MICROSOFT

WASHINGTON/BOZEN. 17.000 Partner aus 140 Ländern nahmen bis gestern teil an der „Inspire“ in Washington, der weltgrößten Konferenz des Technologieriesen Microsoft.
Unter ihnen auch eine Delegation der Brennercom mit Sitz in Bozen.
Kernthema dabei war dabei einmal mehr die Cloud, genauer: „Es ging um umfassende Lösungen für den Arbeitsplatz der Zukunft in der Cloud“, erklärte Brennercom-Geschäftsführer
Karl Manfredi aus Washington. „Mit Themenwie digitale Transformation, Industrie 4.0 und anderen gerät die Cloud mit ihren Vorteilen in puncto Sicherheit, Flexibilität und Skalierbarkeit
immer mehr in den Fokus der Unternehmen.“
Brennercom arbeite seit einigen Jahren bei Cloud-Lösungen eng mit Microsoft zusammen. „Der Markt ist enorm und das Interesse der Unternehmen wächst stetig“, so Manfredi, der
mit einem beträchtlichen Wachstum der Cloud-Systeme auch in Südtirol in den nächsten Jahren rechnet.
Insgesamt arbeiten laut Microsoft-Chef Satya Nadella bereits 64.000 Partner an Cloud-Projekten. „Pro Monat melden sich 6600 neue an. Dieweltweite Industrie digitalisiert sich und
drängt in die Wolke“, sagte Nadella.
Auf der Konferenz stellte er zudem „Microsoft 365“ in einer Business- und Enterprise-Version vor. „Microsoft 365“ vereinigt Produkte wie das Office-Paket und eine Windows-10-Lizenz
mit Angeboten wie Mobile-Management-Software und Sicherheits-Angeboten.

Source: www.dolomiten.it

DAS TRENTINO SETZT AUF HIGHSPEED: GEWERBEGEBIETE CASTELNUOVO UND SCURELLE MIT GLASFASER-INTERNET

Castelnuovo (Provinz Trient), 11. April 2017. Ein Glasfasernetz für Highspeed-Internet für die Gemeinden Castelnuovo und Scurelle: Hierum ging es in der Ratssitzung der Gemeinde Castelnuovo inklusive Pressekonferenz. Anwesend waren der Bürgermeister von Castelnuovo, Ingenieur Ivano Lorenzin, Dr. Karl Manfredi, CEO der Brennercom Gruppe, der Gemeindedezernent der Gemeinde Scurelle Simone Micheli sowie Ingenieurin Chiara Avanzo, Regionalratsabgeordnete der Region Trentino-Südtirol und Abgeordnete der autonomen Provinz Trient.

 

Im Verlauf der Konferenz erklärte der Vorstandsvorsitzende der Brennercom, Dr. Karl Manfredi: „Wenn es um Wettbewerbsfähigkeit geht, dann hat die Glasfasertechnik hohe Priorität, denn sie ist ein entscheidender Faktor für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Region und die Produktivität unserer Unternehmen. Der Zugang zu einem Highspeed-Netz ermöglicht effizientere Arbeitsprozesse und die Nutzung innovativer IT-Dienste. Ausschlaggebend für die Realisierung des Projekts war die Zusammenarbeit zwischen der Brennercom Group, dem Trentino Network und den Kommunalverwaltungen. Wir bedanken uns bei den behördlichen Institutionen, den Firmen und allen Projektteilnehmern, mit deren Unterstützung die Bevölkerung der beiden Gemeinden nun die Vorteile der Glasfaserübertragung nutzen kann.“

 

„Kommunikation, Zusammenarbeit und Kooperation gehören zum Wesen des Menschen“, so der Bürgermeister von Castelnuovo. „All dies verbessert das soziale Leben und die Arbeit der Menschen. Unsere Gemeinde hält mit der Zeit Schritt und wir können heute mit Stolz sagen, dass unsere Region über eines der besten und schnellsten Kommunikationssysteme überhaupt verfügt, die Glasfaser!“

Die Ingenieurin Chiara Avanzo fügt hinzu: „Ich freue mich, dass dieses wichtige Ziel erreicht wurde. Mit der Verlegung des Glasfasernetzes verfügen die Unternehmen in Scurelle und Castelnuovo nun über dieselbe fortschrittliche Technologie, wie in anderen großstädtischen Gebieten. Dank der Synergie zwischen öffentlichen Behörden, dem Trentino Network und der Firma Brennercom sind viele der im östlichen Valsugana ansässigen Unternehmen nun wettbewerbsfähiger auf dem Markt und können die zukünftige Entwicklung der lokalen Wirtschaft gewährleisten.“

BRENNERCOM SAILING WEEK 2017

Die 3. Auflage der Brennercom Sailing Week war wieder ein voller Erfolg. Die rund 150 Teilnehmer auf ihren 18 Booten haben bei großteils idealen Windverhältnissen ihr Bestes gegeben. Das Team BMW Auto Ikaro um Skipper Bernhard „Petz“ Mair wiederholte seinen Titel aus dem Vorjahr und das in beeindruckender Art und Weise: Alle Wettfahrten zu gewinnen ist bislang noch keinem Team gelungen.
Brennercom hat auch mit einem Team teilgenommen. Das Brennercom Sailing Team unter Skipper und Geschäftsführer Karl Manfredi hat bei der letzten Wettfahrt den 2. Platz erreicht. In der Gesamtwertung hat es zum 10. Rang gereicht.
Alle Highlight auf www.bsweek.net

1. Südtiroler Firmencup spendet 11.700 Euro an „Südtirol Hilft“

Gespielt wurde um die Brennercom-Trophäe, aber im Mittelpunkt des ersten landesweiten Kleinfeld-Turniers der Südtiroler Unternehmen stand der gute Zweck: Die komplette Einschreibegebühr der 52 teilnehmenden Firmen wurde gespendet. Auch durch eine weitere, spontane Spende am Turniertag der gesamten Belegschaft der Firma Seppi M. in Gedenken an den kürzlich verstorbenen Unternehmer Luciano Seppi stand am Ende des Tages die stolze Summe von 11.700 Euro auf dem Scheck, der nun an „Südtirol hilft“ übergeben wurde. „Der Firmencup hat gezeigt, wie der Fußball Menschen verbindet: Großer Dank an alle 52 Teams für die Spende und die überaus fairen Spiele am Turniertag“, sagte Norbert Murer vom OK-Team bei der Scheckübergabe.

Das Turnier dominierten sportlich die Mannschaft „Volksbank II“ in der Champions League, das Team „Selecao Peintner“ gewann die Europa League, und die Mitarbeiter von „Hofer Fliesen & Böden“ holten sich den Sieg in der „Südtirol-hilft-League“. Die gesamten Platzierungen sind auf der offiziellen Webseite (www.firmencup.it) abrufbar.

Das Sportportal SportNews.bz, der Eppaner Freizeitverein „Die Xund’n, die Digitale Werbeagentur Südtirol Online Marketing und Brennercom hatten den ersten Südtiroler Firmencup am 10. Juni am Kunstrasenplatz des AFC Eppan in St. Michael/Eppan organisiert.

Bildtext (v.l.r.): „Südtirol hilft“-Präsident Heiner Feuer nahm die Spende von Brennercom-CEO Karl Manfredi, Stefanie Andolfato und Alex Mayr von Südtirol Online Marketing/SportNews.bz sowie Norbert Murer („Die Xundn“) in Empfang.

​​​​​MICHAEL HUEZ
Management & CIO
ALPENTRANS

Michael Huez ci racconta della sua azienda e dell'ambizioso percorso di innovazione intrapreso conclusosi con lo spegnimento dei server di Salorno e con il loro trasferimento nel Cloud Datacenter di Brennercom.​

alpentrans_def_2_50mb