MITTEILUNG

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies".
Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden.
Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik "Cookies verwalten" verwalten oder ändern.
 
 
 
 
 
 
 

Zwanzig Südtiroler Segelteams setzten heute die Segel zum DolomythiCup

 

Bei perfektem Segelwetter bestehend aus einem Mix aus Sonnenschein und ordentlichen Segelwind wurde heute trainiert.

 
Bei drei bis vier Beaufort Mistral absolvierten heute alle zwanzig Südtiroler Crews den ersten und einzigen Trainingstag. Vom Ausgangshafen in Biograd war eine Strecke von zirka 25 Seemeilen in den Nationalpark der Kornaten zurückzulegen. Die Segel wurden getrimmt, die Spinnaker gesetzt und alle Manöver simuliert.

Zwei Teams übertrieben es etwas: Favorit Bernhard Mair und Hauptsponsor Charly Manfredi von Brennercom setzen ihre Schiffe unabhängig voneinander in Manövereifer auf Grund. Zur Redaktionsschluss war noch nicht bekannt, ob sie zu den Wettfahrten antreten können, da die Schiffe doch mittleren bis schweren Schaden erlitten haben.

Der Rest der Flotte erlebte in der Marina Piskera eine von Cheforganisator Edy Scherer perfekt inszenierte Eröffnung. Neben der Präsentation der Sponsoren, der Vorstellung der Wettfahrtleitung und Jury erlebten die Teilnehmer ein Potpurie an dalmatinischen Spezialitäten.
Für morgen 9.30 Uhr ist das Briefing für die ersten Wettfahrten angesetzt, die anschließend die Crews von den Kornaten nach Zlarin führen sollen. Für Spannung ist gesorgt!

 
 




DE IT EN
Deutsch
OK