MITTEILUNG

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies".
Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden.
Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik "Cookies verwalten" verwalten oder ändern.
 
 
 
 
 
 
 

Vahrn ist hot

 
 
Der Sommer mit seinen hohen Temperaturen steht vor der Tür aber die Gemeinde Vahrn ist bereits jetzt hot. Am kommenden Freitag findet in Vahrn das Musikfest statt. Am Rande der Veranstaltung wird die Gemeinde Vahrn am Dorfplatz ihren HotSpot offiziell in Betrieb nehmen. Das heißt: Einwohner aber auch Touristen haben die Möglichkeit, auf dem Rathausplatz online zu gehen. Ganz bequem und ohne Kabelverbindung hat jeder einen freien Zugriff auf das Internet. In den kommenden Monaten soll auch in der Bibliothek und im Kloster Neustift ein öffentlicher Zugang zum Internet möglich sein.

Familien und Betriebe in Vahrn können schon bald das Internet superschnell erleben. Möglich ist die rasante Geschwindigkeit durch das innovative Glasfasernetz, das die Gemeinde Vahrn im Dorf verlegt hat. Als die Netzinfrastruktur geplant wurde, hatte sich die Gemeinde zum Ziel gesetzt, jedem Haushalt und Betrieb zusätzlich zur Fernwärmeversorgung einen fortschrittlichen und äußerst leistungsfähigen Internetanschluss zur Verfügung zu stellen. Nun ist der Breitbandinternetanschluss nicht nur über Kabel in jedem Haushalt, sondern über einen öffentlichen Hotspot auch am Dorfplatz möglich.

Am Freitag, 27. Mai um 19 00Uhr wird der HotSpot offiziell in Betrieb genommen. Wo sich Leute bis heute getroffen haben, um miteinander eine Tasse Kaffee zu trinken, kann ab Freitag auch gesurft werden. „Es freut mich ganz besonders, dass unser Dorfplatz mit dem ersten kostenlosen Internetzugang im Eisacktal ausgestattet ist und somit an Attraktivität als Treffpunkt für Jung und Alt dazugewinnt“ sagt Bürgermeister Andreas Schatzer.

Die Bevölkerung der Gemeinde Vahrn, egal ob Studenten, Berufstätige oder Senioren, aber auch Besucher und Gäste des Dorfes haben somit die Möglichkeit, ganz entspannt und drahtlos im Internet zu recherchieren, ihre E-Mails abzurufen und zu bearbeiten oder mit Freunden zu chatten. Insbesondere Geschäftsreisende nutzen die Möglichkeit eines schnellen und unkomplizierten Zugangs zum Internet. Voraussetzung ist ein W-LAN fähiges Gerät, wie z.B. Laptop, Netbook oder Smartphone.

Die Bereitstellung und der Betrieb des öffentlichen Hotspots erfolgen im Zuge einer Partnerschaft zwischen dem Südtiroler Telekommunikationsunternehmen Brennercom und dem Betreiber von SuedtirolSpot, dem lokalen IT-Unternehmen Limitis. Brennercom, das sich besonders auf die Bedürfnisse und Besonderheiten von Klein- und Mittelunternehmen aber auch von öffentlichen Einrichtungen spezialisiert hat, freut sich sehr, an diesem Event teilnehmen zu können. „Die Installation von einem öffentlichen HotSpot ist ein konsequenter Schritt der Gemeinde Vahrn zu noch mehr Wettbewerbsfähigkeit, Attraktivität und Zukunftsorientierung“ sagt Dr. Karl Manfredi, Geschäftsführer bei Brennercom. „Letztes Jahr haben wir mit der Gemeinde einen Konzessionsvertrag zum Betrieb und zur Nutzung des Glasfasernetzes unterzeichnet. Dies ermöglicht die Bereitstellung eines leistungsfähigen Internetanschluss und zukunftsorientierte Breitbanddienste. Die Zusammenarbeit war hervorragend. Nun freuen wir uns auf eine weiterhin angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Vahrn, aber auch mit weiteren Gemeinden Südtirols“ ergänzt Geschäftsführer Manfredi.
 
 




DE IT EN
Deutsch
OK