MITTEILUNG

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies".
Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden.
Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik "Cookies verwalten" verwalten oder ändern.
 
 
 
 
 
 
 

DolomythiCup: Gleichstand an der Spitze

 

Mit einem Sieg in der vierten Wettfahrt zog die Mannschaft von Hans Hell mit Peter Rosattis Team gleich.

 
Mit der Besichtigung des Nationalparks der Krka Wasserfälle begann der dritte Wettfahrtstag. Nach dem Briefing um elf Uhr wurde die Ausfahrt von Škradin nach Šibenik unter Maschinen bewältigt. Bei leichtem Nord-Ost-Wind wurde gegen 14.00 Uhr gestartet. Schon kurz nach dem Start setzen sich Hell und Rosatti wieder an die Spitze.

Nach einer Wettfahrtsdauer von einer halben Stunde wechselte der Wind in der Durchfahrt zwischen den Inseln Logorun und Tijat von Nord-Ost auf Nord-West und legte dabei eine kleine Pause ein. Das schob das Feld wieder zusammen. Bei immer stärker werdenden Nord-West-Wind konnten sich Hell und Rosatti wieder vom Feld absetzen, wobei Hell vom Anfang an den Bug vorne hielt.

Als gegen 18.00 Uhr beim Zieleinlauf beim Leuchtfeuer Prisnjak der Wind erneut auf Nord-Ost drehte, konnte Rosatti nochmals aufschließen. Doch Hells Sieg war nicht mehr gefährdet. Den dritten Platz erreichte Karl Manfredi, der als Geschäftsführer von Brennercom auch Hauptsponsor des DolomythiCups ist.

Hervorragend schlug sich heute auch das Damenteam um Skipperin Elena Seneci, das als zehnte einlief und damit mehr als die Hälfte der männlichen Kollegen hinter sich lies. Im Zwischenergebnis liegen Hans Hell und Peter Rosatti mit je zwei ersten und zwei zweiten Plätzen gleich an der Spitze. An der dritten Stelle liegt das Team um Peter Moroder. Über den Sieg im DolomythiCup 2009 entscheidet damit die für morgen geplante abschließende Wettfahrt von Murter zur Insel Zut.

Murter, 20. Mai 2009
 
 




DE IT EN
Deutsch
OK