MITTEILUNG

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies".
Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden.
Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik "Cookies verwalten" verwalten oder ändern.
 
 
 
 
 
 
 

Brennercom: erfolgreiches Halbjahr

 
 
Brennercom freut sich über ein erfolgreiches Halbjahr 2006: Der Umsatz konnte im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2005 um gut 10 Prozent auf 8,5 Millionen Euro gesteigert werden. Das operative Ergebnis liegt bei 2 Millionen Euro. Zum Ende der ersten Jahreshälfte konnte Brennercom einen Marktanteil von 50% bei den Top-100-Unternehmen Südtirols verzeichnen. "Wir gehen in Führung: Durch ein hochmodernes Netz und ein starkes Team stehen wir anspruchvollen Unternehmen mit maßgeschneiderten Lösungen zur Verfügung“, freut sich Dr. Karl Manfredi, Brennercom-Geschäftsführer.

Brennercom hat im ersten Semester 2006 ihre positive Entwicklung fortgeschrieben: Der Umsatz ist auf 8,5 Millionen Euro gewachsen. Gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres entspricht dies einem Plus von gut 10%. Das Unternehmen hat auch ihre Marktpräsenz im Business-to-Business-Bereich stark ausgebaut und das operative Ergebnis verbessert: Dieses beläuft sich auf 2 Millionen Euro. Vor allem die gute Neukundenentwicklung im Trentino hat zu diesem Umsatzwachstum beigetragen: Ein Drittel des Auftragseingangs kommt aus der Nachbarprovinz. „Dort sehen wir große Fortschritte und Potentiale“, betont Dr. Karl Manfredi.

Die bekannt hohe Servicequalität ist ein weiterer Grund für den Erfolg. „Unsere Kunden schätzen die sehr gute Kundenbetreuung, die Professionalität und das maßgeschneiderte Angebot, das Brennercom ihnen bietet“ ergänzt der Geschäftsführer. Die Grundlage dieser hohen Qualität liegt auch in einer ständig weiter entwickelten Infrastruktur: Brennercom verfügt über ein eigenes hochmodernes Netz. Immer mehr Kunden sind an dieses Netz angeschlossen. „Durch den direkten Anschluss können wir hervorragende Werte für Performance, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit garantieren. Sogar bei starkem Unwetter haben wir keine Ausfälle“, erläutert Dr. Manfredi. „Allein in der ersten Jahreshälfte haben wir in Infrastruktur und Kundenwachstum 2 Millionen Euro investiert. Und wir werden auch weiterhin investieren. Denn der kontinuierliche Infrastrukturausbau ist die Voraussetzung, um auch in Zukunft unseren Kunden den jeweiligen Bedürfnissen entsprechende Lösungen anbieten zu können“, so der Geschäftsführer.

Ermutigt durch die begeisterte Aufnahme der Testimonial-Kampagne und den Erfolg, die der Einsatz verschiedener Funktechnologien im Trentino-Südtirol gebracht hat, ist das Unternehmen auch für die Zukunft hervorragend gerüstet, die bisherige Wachstumsstrategie fortzusetzen. "Wir wollen unsere Marktpräsenz im Business-to-Business-Bereich weiter ausbauen und auch in der zweiten Jahreshälfte weiterhin die Expansion vorantreiben - jedoch immer unter Berücksichtigung der Profitabilität“, sagt der Geschäftsführer.
 
 




DE IT EN
Deutsch
OK